Literarischer Herbst

“’Je kontrastreicher die Räume, desto lieber ist es uns‘, sagt Elisabeth Carr. Die nächsten Lesungen finden auf der Roseninsel statt, in einem Luftschutzbunker und auf einem Biobauernhof. Auch das Tonstudio von Peter Maffay wird diesmal zum Veranstaltungsort. (…) Darin steckt deutlich mehr Leben als in klassischen Dichterlesungen. An amüsanten Stellen wird laut gelacht, was nebenan in München, wo man sich auf Kulturbeflissenheit einiges zugutehält, nicht selbstverständlich ist. Doch so idyllisch der Literarische Herbst in Starnberg daherkommt – den künstlerischen Leitern sind Weltläufigkeit und Anspruch wichtig.”
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Verantwortungsbereiche (2013-2015):

  • Pressesprecher
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung und Pflege Website
Foto: Lucy Reynolds

Foto: Lucy Reynolds

Der Literarische Herbst wurde 2002 zum 100-jährigen Bestehen des Landkreises Starnberg ins Leben gerufen. Er findet von Mitte September bis Mitte Oktober am Starnberger See in einer der schönsten Landschaften Deutschlands statt. Schwerpunkt ist Literatur an acht ungewöhnlichen, aber passenden Orten:

Foto: Lucy Reynolds

Foto: Lucy Reynolds

Die Veranstalter und Künstlerischen Leiter, der Schriftsteller Dr. Gerd Holzheimer und die Kulturgestalterin Elisabeth Carr (KunstRäume am See) verknüpfen erstmals Orte, die großenteils öffentlich nicht zugänglich sind, mit besonderen Geschichten und Begebenheiten oder einem literarischen Werk. Die außergewöhnlichen Spielstätten reichen vom Katastrophenschutzraum im Landratsamt über private Villen, Schlösser und Bauernhöfe hin zum Starthäusl beim Bayerischen Yachtclub oder zum Tauchfloß der Bundeswehr.

Information: www.literarischer-herbst.info