benefit concert for refugees

„Ein wunderbarer Konzertabend, an dem Grenze überwunden, aber zugleich auch Grenzen aufgezeigt wurden.“ 
Süddeutsche Zeitung Starnberg

Verantwortungsbereich:

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Foto: Pavel Broz

Foto: Pavel Broz

Unter der Schirmherrschaft von KunstRäume am See organisiert eine Gruppe junger Starnberger ein Benefizkonzert für Flüchtlinge. Vier Bands aus Starnberg, Weilheim und München spielen, darunter auch ein Flüchtling aus Nigeria. Als Special Guests kommen Wally und Ami Warning. Rap, Jazz, Hiphop, Elektro, Soul, Reggae: Kurz vor Weihnachten wird das Katholische Pfarrzentrum in Starnberg zum Schmelztiegel von Musikstilen und Kulturen. Unter der Schirmherrschaft von und in Kooperation mit „KunstRäume am See“ organisieren einige junge Starnberger dort am Samstag, 20. Dezember 2014 um 19 Uhr das „benefit concert for refugees“, um Flüchtlingen im Asylbewerberheim Mühltal zu helfen.

Plakat_smVier Bands treten auf: Der 28-jährige Flüchtling Kelly aus Nigeria rappt und wird unterstützt von den beiden Weilheimer DJs „klangdynastie“, die Starnberger Band „Rapport“ bringt jungen Hiphop auf die Bühne, die Münchner Jazz-Combo „Justyn tyme“ lässt Cooles erwarten, und Wally Warning und seine Tochter Ami, die gerade den Soul-Himmel erobert, geben als Special Guests groovige karibisch-münchnerische Sounds zum Besten. Vor dem Konzert ist ein Kunstfilm über Flüchtlinge zu sehen. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich für das Konzert, der gesamte Erlös des Abends geht an die Flüchtlinge im Asylbewerberheim Mühltal.

Information: www.kunstraeume-am-see.de